Sanitärtechnik

 

Unter dem Begriff Sanitär (vom lateinischen Hygiene) wird heute nicht nur das Wasser, wie Kalt-, Warm-, Schmutz-, Fäkal- und Regenwasserleitungen verstanden, sondern auch die Medien Brenngase (u.a. Erdgas, Flüssiggas), Spezialgase (u.a. Druckluft, Stickstoff, Sauerstoff, Lachgas), Wasserlöschanlagen (Sprinkler), CO2-Löschanlagen, Schwimmbäder, Vakuum, spezielle Flüssigkeiten (u.a. Salzsäure, Schwefelsäure, Natronlauge).

 

Der ökologische Aspekt nimmt beim Wasser immer mehr zu, dies nicht nur, weil die Ressourcen immer knapper werden. Regenwassernutzungsanlagen oder Wasserrückgewinnungsanlagen werden immer mehr eingesetzt, vor allem in Gegenden, wo das Wasser in ungenügender Quantität oder Qualität vorhanden ist oder wo teure Wasseraufbereitungsanlagen für die gewünschte Qualität sorgen müssen.

 

Die Komplexität der Gebäudeentwässerung mit den verschiedenen unterschiedlich anfallenden Entsorgungswässern nimmt eine zunehmende Bedeutung ein. Grundleitungskonzepte (Kanalisation) bis zur Entsorgungsstelle (Kanalisation, Vorfluter, Versickerung) sind eine Spezialität von uns.

 

Der Warmwasserbedarf nimmt am Gesamtenergieverbrauch prozentual immer mehr zu, da der Heizenergiebedarf reduziert wird und die Ansprüche der Bevölkerung steigen. Das Warmwasser muss jederzeit in genügender Menge zur Verfügung stehen (Hotels, Ferienwohnungen), ohne dass der hygienische Aspekt vernachlässigt wird. Die Auswahl der optimalen Warmwassererzeugung und Warmwasserverteilung spart somit Kosten und Ärger.

 

Wasserlöschanlagen haben eine immer grössere Bedeutung, da sie sehr zuverlässig sind und praktisch ohne zeitlichen Verlust den Entstehungsbrand unter Kontrolle halten, den Vollbrand verhindern, die Alarmübermittlung auslösen und den Löschwasserverbrauch durch die Löschkräfte minimieren können.

 

Welche Medien Sie auch immer benötigen, wir sorgen für die gewünschte Qualität und Quantität.